jakobsweg, Reisebericht Jakobsweg 2019, Spanien
Kommentare 4

Camino Tag 2: Lime & Coconut

Pieros nach Las Herrerías, 26km

Heute morgen ging es nach einem gemütlichen Frühstück mit meinen gestrigen Mitpilgern alleine weiter Richtung Villafranca del Bierzo.

Bei dieser Strecke hatte ich vorletztes Jahr etwas geschummelt und ich war gespannt ob die heute Etappe tatsächlich etwa 15km neben der Fernstraße lang gehen würde.

Achtung Pilger!

Und tatsächlich. Der Weg war asphaltig und steinig und ich bin echt dankbar, dass ich durch Zufall in einem kleinen Café am Weg Viktor aus Singapur und Peter aus der Slowakei wieder traf. Denn meine Motivation sank mit jedem Schritt. Letztendlich hatten wir drei, dank Viktors DJ-Künsten („You put the lime in the Coconut and drank them both up“…) einen sehr lustigen Tag zusammen und die Kilometer vergingen, trotz Fernverkehr und viel Asphalt, sehr schnell.

Am Ende traf ich sogar Susi und Fermin wieder. Mit Fermin, Jorge, Leonardo und Rogerio bin ich 2017 den Camino Francés gelaufen. Dort hat Fermin als Pilger in der (kurz vorher eröffneten) Herberge „Casa Susi“ Susi getroffen, sich verliebt und ihr noch am selben Tag einen Heiratsantrag gemacht. Seit diesem Tag sind sie nun beide Hospitaleros des „Casa Susi“. Susi ist eine unglaublich beeindruckende Frau, die 10-Mal den Jakobsweg lief und schließlich von Australien nach Trabadelo zog, um eine Herberge zu eröffnen.

Susi, Fermin und ich

Vielleicht besuche ich die beiden im Sommer nochmals für ein paar Tage.

Ab und zu, und gerade dann wenn es mal nicht an der Fernstraße lang ging, gab es super schöne Ausblicke auf unberührte Natur.

Dieser Tag war einfach einfach und unkompliziert. Wir haben gesungen, gelacht und sind gelaufen. Und genau das ist das was perfekt in diesen Tag gepasst hat.

Trotzdem würde ich gerne noch meinen Pilgersegen bekommen und die Pilgermesse besuchen.Doch nun bin ich erstmal geschafft und alles schmerzt, doch morgen ist meine Königsetappe des diesjährigen Camino Francés, denn etwa 900Höhenmeter und 25km Strecke müssen bewältigt werden. Deswegen plane ich gegen 6Uhr loszulaufen. Aber wie das mit Plänen so ist…

Wir werden sehen 😊

Carolina

PS:

PPS:

In meiner Unterkunft kommt gerade eine Pauschalpilgergruppe an. Sie haben riiiiiesige Koffer und kleine Minirucksäcke. Pero todos nos Caminos son diferentes!

4 Kommentare

  1. Noah S. sagt

    2 Tage vergangen und du kennst wieder alle Leute. Ist das echt auch auf dem Jakobsweg so?? 😊

  2. Raul sagt

    Hey, was für ein Wetter! Von wegen Schnee und Eis… Hast du einen Bikini mit? Gruss, Raul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.