jakobsweg, Reisebericht Jakobsweg 2019, Spanien
Schreibe einen Kommentar

Camino Tag 7: Serendipität

O Coto nach Arzúa, 20km

Es gibt ein wunderbares Wort, das ich heute gelernt habe; Serendipität. Serendipität beschreibt den Umstand neue Erkenntnisse durch glückliche Umstände zu gewinnen. So sind viele Erfindungen dank Serendipität entstanden. Doch es heißt auch „Der Zufall begünstigt nur einen vorbereiteten Geist.“

Durch Zufall 😉 hab ich heute zwei Spanierinnen wiedergetroffen und wir genossen in Melide bei Wein und Pulpo das schöne faule Leben der Pilger.

Und gerade als wir in die nächste Straße einbiegen traf ich Ginny wieder. Ginny ist schon in Frankreich gestartet und ich bin wirklich glücklich über die tollen Gespräche, die wir heute wieder hatten 😊

Was den Jakobsweg so besonders macht, sind für mich unter anderem die Gespräche mit Menschen aus aller Welt, über alle möglichen Themen und alle möglichen Höhen und Tiefen.

Auch die spanische Gruppe und viele andere Pilger liefen uns wieder über den Weg und ich hoffe, dass mir die anderen später auch noch über den Weg laufen werden.

❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.